Sollte los, Berliner holen. Hab da aber wohl was falsch verstanden…

20. Juli 2019, morgens um 4:59 Uhr in Rostock. Die Brille beschlägt.

Bis Malchow war es angenehm. 20 Grad und kaum Wind. Hinter Wittstock wurde dann die 30-Grad-Marke geknackt.

Brandenburg. Keine Tankstelle mehr. Getränke kaufen unmöglich. Dann, hinter Neuruppin, nahe an der 40-Grad-Marke, taucht unerwartet ein Bäcker auf. Erdbeerkuchen. Ich habe nur die Erdbeeren gegessen, der Rest war zu trocken. Kein Bock auf den Kuchenboden, einfach zu trocken.

Ab jetzt tauchen auch noch starke Böen auf. Selbstverständlicherweise von vorn. Komplett platt, aber der Wille ist stärker: Kopf aus, Beine an, ab zum Brandenburger Tor!

Nach gefühlten 30 roten Ampeln bin ich endlich am Ziel!

Ziel erreicht
Die Strecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.